Facebook DE | EN | FR | ES

BEWERBUNG

Bewerben können sich künstlerisch-kreativ begabte und interessierte Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, egal welcher schulischen Vorbildung und kulturellen/sozialen Herkunft.

Du musst einen Wohnsitz in München und solltest keine abgeschlossene Ausbildung haben.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Das IMAL-Laboratorium ist ein Projekt zur beruflichen Qualifizierung und gehört zu den Einrichtungen des BBJH (Berufsbezogene Jugendhilfe) in München. Es wird u.a. vom Jugendamt finanziert, so dass wir in der  Teilnehmerauswahl gewissen Kriterien und Bedingungen unterliegen:

 

Teilnahmebedingungen:

  • künstlerisches Interesse
  • Alter zwischen 16 und 24 Jahren
  • keine abgeschlossene Berufsausbildung
  • Erstwohnsitz in München
  • Förderbedarf im Sinne der Jugendhilfe

Bei Fragen und Unklarheiten zu den Teilnahmebedingungen wendet euch bitte an uns!

 

Rahmen:

  • keine Bafög-Förderung
  • Schülerstatus (Berechtigung auf Kindergeld, Krankenversicherung über Eltern)
  • MVV-Ausbildungstarif 2
  • Möglichkeit der Befreiung von der Berufsschulpflicht
  • Essensgeldbeitrag pro Monat 60.- EUR (volle Verpflegung während des Projekts)
  • Anwesenheitspflicht täglich 9-17 Uhr



Voraussetzung für die Bewerbung ist der Besuch eines Info-Termins!

>> Hier geht´s zu den aktuellen Info-Terminen 2017!

Beim Info-Termin bekommst Du einen ersten Einblick zu dem Projekt IMAL-Laboratorium.
Außerdem wird im Anschluss der Termin für das persönliche Bewerbungsgespäch vereinbart.
Beim persönlichen Bewerbungstermin hast Du ein Gespräch mit einem Sozialpädagogen und ein Mappengespräch mit einem Künstler.

Infos zur Mappe
In der Mappe sollen möglichst keine Arbeiten aus der Schule sein, sondern Werke, die zeigen womit Du Dich persönlich beschäftigst. Wir wollen sehen, wofür Du Dich interessierst und wer Du bist.
Diese Arbeiten müssen nicht perfekt und können auch unfertig sein. Prima sind immer persönliche Skizzenhefte.

Bitte bringe die Arbeiten möglichst als Originale mit, zu große Arbeiten können abfotografiert werden. Videos oder digitale Arbeiten können auf einem USB-Stick mitgebracht werden, zusätzlich ist ein Ausdruck von Vorteil.

Mögliche Arbeiten:
•    Zeichnungen
•    Skizzenbücher
•    Malerei
•    Fotos
•    Videos
•    Digitale Bildbearbeitung
•    Dreidimensionale Arbeiten
•    etc.

Persönliches Gespräch mit einem Sozialpädagogen
In diesem Gespräch finden wir heraus, ob das IMAL-Laboratorium das passende Projekt für Dich ist. Zudem klären wir auch den sog. „Förderbedarf“ im Sinne einer Jugendhilfe.

Bitte bringe mit:
•    Deine Präsenz
•    Deine ausgefüllten Unterlagen (Fragebogen Bewerbungsgespräch)
•    Ein Foto von Dir, das Du magst
•    Eine Kopie deines letzten Zeugnisses