Facebook DE | EN | FR | ES

HALLE 10 – Fassade

Ende 2016 beschloss der Stadtrat, StreetArt und UrbanArt stärker zu fördern, u.a. durch Zurverfügungstellung von Flächen. Auch sollen junge KünstlerInnen gefördert werden, was über die Aktivitäten von Kontrapunkt gGmbH seit 20 Jahren in enger Vernetzung mit den Szenen geschieht. Mit den Flächen der Halle 10 im Kreativquartier stehen solche Flächen zur Verfügung.

Erst kürzlich wurde unter Anleitung von IMAL-KünstlerInnen die Fußgängerunterführung an der Schlörstraße in Neuhausen von Jugendlichen als "offene Galerie" gestaltet. Die dabei gemachten positiven Erfahrungen mit der Gestaltung von öffentlichen Flächen führten zur Idee der Gestaltung von Gebäudeteilen im Kreativquartier.

Die Fassaden werden in offenen Prozessen durch Bilder, skulptural und mittels Licht im Rahmen unserer Projektarbeit mit jungen Erwachsenen gestaltet. Hierbei sind diverse Konzepte möglich: Schablonen, freie Malerei, Skulpturen, Lichtobjekte (unterstützt von der Firma OSRAM).

Aus der öden Fassade ist eine Outdoorgalerie geworden mit Bezug zur aktuellen Nutzung, Vergangenheit und Zukunft des Geländes. Das Projekt ist als laufender Prozess angelegt und ermöglicht eine modulare Gestaltung mit verschiedenen KünstlerInnen und Zeitläufen.

 

Leuchten sponsored by